Grundschule Neuenhaus

    Geschichtenschule

Lola und Tom allein zuhause

Die Eltern von Tom und Lola sind heute ausgegangen.

Tom macht den Fernseher an und holt seine Decke Mausi aus dem Schrank. Lola geht in die Küche und holt Popcorn und gleich danach holt sich Tom Cola aus dem Kühlschrank. Sie gucken den Film "Nico, das Einhorn". Der Film läuft auf Ki.Ka. Sie setzen sich auf die Couch und essen Popcorn. Der Film ist schön, aber auch traurig.

Als der Junge Billy eines Tages in der Schule ist, kommt ein Berglöwe auf den Hof seines Hauses und sein Pony schlägt die Stalltür auf und der Löwe kämpft mit dem Pony. Das Pony galoppiert in die Berge. Billy kommt gerade noch rechtzeitig um den Berglöwen aufzuhalten. Eine Woche später, als Billy wieder in der Schule ist, kommt der blöde Berglöwe wieder auf den Hof und das Pony schlägt wieder die Stalltür auf und kämpft mit dem Löwen. Das Pony rast in die Berge und der Löwe hinterher. Billy kommt leider zu spät, der Löwe hat Billys Pony tot gebissen. Billys Mutter kauft ihm eine neues Pony für 20 Dollar.

Einen Tag später kommt Billys Freundin Caroline zu Besuch. Die beiden Kinder gehen in den Stall. Das Pony kriegt ein Fohlen. Das Fohlen hat einen Knubbel am Kopf. Am nächsten Tag ist das Fohlen kein Fohlen mehr, sondern ein ausgewachsenes Einhorn. Caroline erzählt den Kindern, dass Billy ein Einhorn hat. Alle drei fahren sofort zu den Zeitungsleuten, alle außer Caroline. Caroline radelt zu Billy und erzählt ihm die ganze Sache. Billy reitet weg. Im Vorbeireiten sagt er noch: "Ich reite zum Big Rock. Sag meiner Mama, mir geht es gut und dass ich Nico dahin bringe, wo er hingehört". Caroline antwortet:" Mach ich, pass gut auf."

Ein paar Minuten später fährt Billys Mama auf den Hof und fragt: "Caroline, wo ist Billy?" Caroline antwortet: "Er ist zum Big Rock geritten." In diesem Augenblick kommen Polizeiautos und Pferde auf den Hof. Tom, ein Polizist, steigt aus dem Polizeiauto. Er fragt: "Wo ist Billy?" Sie erzählen die ganze Geschichte. Alle schwingen sich auf die Pferde und reiten los.

Billys Einhorn wittert Gefahr und steigt. Plötzlich kommt ein Berglöwe angelaufen. Nico steigt wieder. Billy ruft: "Lauf weg, Nico, lauf weg! Lauf weg!." Doch Nico läuft nicht weg, er verscheucht den Berglöwen. Billy steigt wieder auf und reitet weiter. Er kommt zu einer Wiese. Auf einmal landet ein Hubschrauber auf der Wiese in der Nähe einer Schlucht. Nico galoppiert in die andere Richtung. Doch da kommen die Polizisten. Nico galoppiert zur Schlucht und springt über die 30 Meter breitet Schlucht. Als Nico über die Schlucht springt, schreit Billy. "Billy, nicht!", schreit Caroline. Da kommt ein Hase und will wissen, wo sie hin wollen. Billy antwortet: "Das weiß ich auch nicht." Nach einer Weile treffen sie einen Vogel und er will auch wissen, wo sie hin wollen.

Nico wiehert. Billy, der die Pferdesprache versteht, übersetzt es in Vogelsprache. "Nico hat gesagt, er möchte, dass du gehst."

"Tom, du musst ins Bett," sagt Lola plötzlich.

"Ja, gleich."

"Nein! Mama hat gesagt, du musst um 21.30 Uhr im Bett liegen."

"Na gut. Gute Nacht!"

"Gute Nacht!"

Nach einer Weile kuschelt der kleine Kater Harms neben Lola. Nach einer langen Zeit wird es im Film Nacht. Lola hört ein Knarren und Rascheln. Sie denkt erst, dass es ein Räuber ist, doch sie sieht, dass die Tür auf geht. Es ist Tom, er sagt, dass er nicht einschlafen kann. Lola erlaubt ihm, noch ein bisschen den Film zu gucken.

Im Film ist es schon Morgen geworden. Schmetterlinge flattern durch die Luft und Billy entdeckt, dass in Nicos Mähne Sterne und Blumen gesteckt sind. Er steigt wieder auf und fragt: "Nico, was hat das zu bedeuten?" Nico antwortet: "Das weiß ich auch nicht."

Nico bringt Billy zu einer Höhle. Als sie hindurch gehen, kommen sie in die Einhörner Welt. Es sind mindestens Tausende Einhörner. Billy trinkt von einem Wasser und sieht seine Mutter. Er verabschiedet sich von Nico und rennt zu seiner Mutter.

Lolas beste Freundin ruft an. Sie will wissen, ob sie morgen spielen wollen. Die Haustür geht auf und die Eltern von Tom und Lola kommen herein. "Kinder, warum liegt ihr noch nicht im Bett?", fragt die Mutter. Die Eltern bringen die Kinder ins Bett. Lola denkt immer noch an die Pferde.

Und so endet die Geschichte. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Anne (8 Jahre alt)